Wie die Blockchain das digitale Marketing verändern wird!

Wenn wir an Blockchain denken, denken wir in der Regel an Finanzen, Kryptowährungen und digitale Bücher. Das macht auch Sinn, denn schließlich ist Blockchain die Technologie, die Bitcoin unterstützt – eine Währung der Zukunft, die das jetzige Währungssystem in Frage stellt. Viele wissen dabei nicht, dass Blockchain einen enormen Einfluss hat, auch Probleme in anderen Bereichen zu lösen. Einer der vielversprechendsten Bereiche ist meiner Meinung nach der des digitalen Marketings.

Es wird gesagt, dass Blockchain die Welt der Währung so verändert, wie das Internet es bereits im Bereich der Informationen getan hat. Ich persönlich würde sagen, dass das Internet entwickelt wurde, um nützliche Informationen weiterzugeben. Heute ist es Unterhaltungsplattform, Nachrichtensender, Anzeigen-Stream und alles, was es dazwischen noch gibt. Eventuell könnte es mit Blockchain eine ähnliche Entwicklung geben, doch für den Moment konzentrieren sich Experten dieser Branche auf die Transparenz und das Vertrauen, das Blockchain schafft.

Allein in der Werbung könnten Blockchain-basierte Protokolle die Art und Weise verändern, wie Online-Anzeigen gekauft, geliefert, bemessen und bewertet werden. In der Tat könnte es sogar dazu führen, genaue Daten im Bereich des Ad Tracking zu erhalten, was wiederum zu besseren Renditen führen würde. Im Folgenden erläutere ich, was ich für die wesentlichen Aspekte halte, die Blockchain zum digitalen Marketing beitragen könnte.

Vertrauensbildung bei Anzeigenkäufen

Das Problem mit Online-Werbung ist, dass es fast unmöglich ist, zu wissen, ob die vermeintlich nachgewiesene Performance korrekt ist. Wenn wir Klicks auf unserer Website oder Follower auf Instagram messen, zählen wir da echte Kunden – also Menschen? Oder messen wir Bots und bezahlte “Klicker”, die künstlich die Werbestatistiken manipulieren, um höhere Preise verlangen zu können? Letztendlich ist das schwer zu sagen. Untersuchungen zeigen, dass Bots Unternehmen allein im Jahr 2016 mehr als 7 Milliarden Dollar Schaden zugefügt haben. Blockchain wird das ändern, da die Kette transparent und die privaten Daten verschlüsselt sind. So können Unternehmen leicht feststellen, ob die Personen, die ihre Anzeigen sehen, Teil ihrer Zielgruppe sind – oder nicht. Dadurch könnten jedes Jahr Millionen an Werbeausgaben gespart werden.

AdChain ist eine Firma, die einen eigenen Token verwendet, um eine vertrauenswürdige Werbefläche zu erstellen, in der Nutzer von der Kampagnenüberwachung und dem verschlüsselten Tracking von Impressionen profitieren. Für Laien: Firmen können so sicherstellen, dass sie die Werbung bekommen, für die sie bezahlen.

Blockchain - Marketing
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • LinkedIn

Blockchain – Marketing

Auf Wiedersehen Mittelsmann!

Ein Forrester-Analyst schätzt, dass Publisher, die ohne Zwischenhändler agieren, ihren CPM von einem auf fünf Dollar erhöhen könnten. Blockchain kann dies noch weiter verbessern. Das könnte den Markt so sehr aufrütteln, dass die Zielgruppe die Bezahlung für die Impression der jeweiligen Anzeigen direkt vom werbetreibenden Unternehmen erhält und der gesamte Anzeigenkauf-Prozess überflüssig wird. Mit “Mikrowährungen” konkurrieren Unternehmen dann um die echte Aufmerksamkeit des Publikums – und nicht nur um Impressionen. Sie werden beweisen können, dass sie diese Aufmerksamkeit bekommen haben, bevor die Währung ausgetauscht wird.

Der Brave-Browser beispielsweise verwendet seine “Basic Attention Tokens” (BAT), damit Werbetreibende basierend auf der “mentalen Anstrengung ” der Person, die die Anzeige sieht, zahlen können. Das bedeutet intelligentere Ausgaben und eine bessere Verbindung zu potenziellen Kunden.

Dieser Inhalt wurde geblockt. Stimmst du der Verwendung dieser Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung deiner persönlichen Daten zu?

Zielgruppen besser ansprechen

In der Vergangenheit erhielten Werbetreibende die Informationen über Kunden von verschiedenen Quellen – von der einen das Alter und das Geschlecht, von der nächsten Quelle das Gehalt und welches Auto der Kunde fährt, oder wo dieser gerne essen geht. Durch die Verwendung von Blockchain können Werbetreibende nun direkt ein Kundenprofil mit allen Informationen erstellen, die der Kunde auf einen Schlag teilen möchte. Dadurch können Sie noch besser auf Kundenbedürfnisse eingehen und Werbung nur für diejenigen Kunden schalten, die am ehesten ihr Produkt kaufen würden.

Transparenz verbessern

Wenn man Tausende von Dollar für eine Uhr oder Handtasche ausgibt, um dann festzustellen, dass das Produkt gefälscht ist, ist das mehr als ernüchternd.

Das digitale Konto-System von Blockchain ermöglicht eine manipulationssichere Transparenz der Bewegungen aller Produkte in der Lieferkette. Das bedeutet, dass Käufer einfach überprüfen können, woher ein Produkt kommt, wer damit gehandelt hat und ob es sich um einen echten oder gefälschten Artikel handelt. Zudem ist sofort ersichtlich, ob es sich um eine Online-Auktion oder um ein konventionelles Ladengeschäft handelt. Dies verleiht dem Kunden einen enormen Einfluss und verbessert seine Customer Experience (CX).

Einige Unternehmen, wie beispielsweise die Modelinie Babyghost, haben eine Blockchain verwendet, um eine Geschichte über ihr Produkt zu erzählen (Storytelling). In diesem Sinne gibt Blockchain mehr als nur Vertrauen. Es stärkt Marken!

Ob die Möglichkeiten der Blockchain noch weiter gehen, bleibt abzuwarten. Es wird viele Unternehmen geben, die im neuen Blockchain-Marketing-Paradigma verlieren werden – betroffen sind davon auch aktuelle IT-Giganten wie Google und Facebook. Dennoch, wenn wir glauben – und ich tue das -, dass digitale Transformation vor allem auch über CX geht, dann wird der Blockchain-Eintritt in der Marketing-Landschaft nicht von kurzer Dauer sein. Es wird weniger unhandliche Pop-ups beim Browsen und eine engere Verbindungen mit den Unternehmen geben, die wir unterstützen wollen. Es wird die Kunden in die Lage versetzen, selbst zu entscheiden, welche Marketer sie anhören möchten – und zwar während sie dafür bezahlt werden.

Ja, das Konzept der Blockchain hat die Macht, unsere Welt an vielen Fronten zu verändern, aber das Marketing ist definitiv eine der Aufregendsten. Und während es Unternehmen gibt, die immer noch lernen, mobile Apps zu nutzen um ihre Facebook-Anzeigen zu planen, ist meine Ansicht – zumindest aktuell -, dass man sich besser auf die vier hier genannten Aspekte konzentrieren sollte.

Author: Schahab Hosseiny

Schahab Hosseiny ist Geschäftsführer und Speaker of the Management Board der MSO Digital GmbH & Co. KG aus Osnabrück, Düsseldorf und Lingen. Gemäß 100 Experten gehört Schahab Hosseiny zu den renommiertesten Online-Marketing-Experten Deutschlands und ist ein geschätzter Berater bei allen Fragen rund um das Thema digitale Medien und Online Vermarktung. Seit 2015 ist Schahab außerdem offizieller Trainer der Google Partner Academy und unterrichtet als einziger Trainer in Deutschland zum Thema YouTube. Daneben publizierte er schon für den Springer / Gabler Verlag, den BVDW sowie Google.

Share This Post On

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Webseite nutzt Cookies für eine bestmögliche User Experience. Stimmst du der Verwendung dieser Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung deiner persönlichen Daten zu?

Baidu - China als Internetmacht
Wie Baidu den Wettbewerb um KI in China – und vielleicht der ganzen Welt gewinnen wird!

Close